home daten infos links gästebuch datenbank
 
leihbuch,sf,sf-leihbuch,science fiction,zukunftsroman,utopischer roman,utopie,bibliografie,datenbank,bewin,gebrüder weiss,perry rhodan
 
  Verlag:  Auswahl löschen   Suchbegriff: 
  Autor:  Auswahl löschen   Begriff suchen: 
  Serie:  Auswahl löschen      
  Grafiker:  Auswahl löschen  
  Übersetzer:  Auswahl löschen  
  Jahr:  Originaljahr:  Auswahl löschen
  Buch:   
erster Eintrag voriger Eintrag   7 von 44   nächster Eintrag letzter Eintrag

Serie Der prokaskische Krieg (Shols) #5
Autor W. W. Shols
(Winfried Scholz)
Titel Ballett der Roboter
S. F. Roman
Verlag Bewin-Verlag
B.Winterbach K.G. Menden/Sauerland
Jahr 1963
Titelbild 2 Rudolf Sieber-Lonati
Nachdrucke
  • 1965: "UTOPIA Zukunftsroman" Heft # 457 · Erich Pabel Verlag, Rastatt · 62 S. · Cover: R. S. Lonati.
  • 2001: in "Utopische Welten" Band # 3: "Der Prokaskische Krieg" - Teil 2 ("Warnung aus dem Hyperraum" · "Ballett der Roboter" · "Das Trojanische Pferd") · Heinz Mohlberg-Verlag, Köln · Paperback · 352 S.  
  • Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
    bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
    Daten zuletzt bearbeitet
    von
    Alfred Beha
     Titelbild 

    W. W. SHOLS
    [ Winfried Scholz (1925-1981) · alias W. Brown (VP) · alias William Brown (VP) · alias Winston Brown · alias Munro R. Upton (SP) ]

    BALLETT DER ROBOTER
    [ Serie "Der Prokaskische Krieg" # 5 ]

    Friede herrscht seit einiger Zeit im tellurischen Raum. Auf einem Kongreß, auf dem Tellurier und Prokas gleichberechtigte Partner waren, wurde beschlossen, in gemeinsamer Arbeit die weißen Flecken in der Milchstraße zu erforschen und für die Zivilisation zu erschließen. Captain Perry Barnett, Captain der CORA, befindet sich mit seinen Leuten und zwei Wissenschaftlern der Prokas auf einer Expedition im freien Raum.

    Lange geschieht nichts - bis sie geheimnisvollen Schwärmen unbekannter Intelligenzen begegnen, die die Tellurier in eine Falle locken. Unversehens befinden sie sich auf dem Planeten TREN, wo sie sehr unfreundlich behandelt und als Spione der Bewohner der Sonne MORGAT III betrachtet werden. Durch einen kühnen Handstreich gelingt es Barnett, nicht nur den Treoniden zu entkommen, sondern auch noch deren größtes Kugel -Raumschiff, die TRILANI, zu kapern.

    Und nun ist ihre Neugier geweckt. Sie wollen der Zivilisation MORGAT einen Besuch abstatten, deren Bewohner die gleiche Sprache wie sie selbst sprechen und ihnen auch äußerlich gleichen. Wohl werden sie freundlich empfangen, aber von Anfang an in ein Komplott verstrickt, daß der "Große Morgo" gegen TREON plant.

    Außerdem befinden sich Kuhls, unheimliche Puppenwesen von einem fremden Stern, in der Stadt und bringen die Morgaten ganz unter ihren mörderischen Einfluß. Captain Barnett und seine Freunde geraten in die gefährlichsten Situationen, bevor sie das Unheil von sich und den Bewohnern von TREON und MORGAT abwenden können.

    Mit diesem spannenden S. F. Roman wird der bekannte Autor erneut seine zahlreiche Leserschaft faszinieren. Shols garantiert für echte S. F. Romane.

    BEWIN-VERLAG / B. WINTERBACH K. G. · MENDEN / SAUERLAND

    [ OA | o. J. (1963) | 255 S. | 18,5 x 12,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 7,60 | Serie "Der Prokaskische Krieg · Perry Barnett's Abenteuer" # 5 ] +

    [ TG # 29 - Feb 1963 (mit einem Autorenporträt) | Illmer-233 | Serowy # 1120-15 | ddb+ (falsches Datum: ~1955) ]

    Zur Serie:

  • Von 1959-1963 sind sechs Leihbücher - ohne Serientitel - mit den Abenteuern von "Perry Barnett" erschienen: Band # 1-2 bei DÖRNER · Band # 3-6 bei BEWIN.

  • Unter dem Serientitel "Der Prokaskische Krieg" wurden die Bände # 2-4 im Jahr 1963 in der Heftreihe "Terra Utopische Romane" - gekürzt - nachgedruckt.

  • In den Jahren 2000 und 2001 hat der Heinz Mohlberg Verlag in Köln die gesamte Serie in 2 Paperback-Bänden unter dem Serientitel "Der Prokaskische Krieg" innerhalb der Reihe "Utopische Welten" neu publiziert. 




  •