home daten infos links gästebuch datenbank
 
leihbuch,sf,sf-leihbuch,science fiction,zukunftsroman,utopischer roman,utopie,bibliografie,datenbank,bewin,gebrüder weiss,perry rhodan
 
  Verlag:  Auswahl löschen   Suchbegriff: 
  Autor:  Auswahl löschen   Begriff suchen: 
  Serie:  Auswahl löschen      
  Grafiker:  Auswahl löschen  
  Übersetzer:  Auswahl löschen  
  Jahr:  Originaljahr:  Auswahl löschen
  Buch:   
erster Eintrag voriger Eintrag   4 von 4   nächster Eintrag letzter Eintrag

Autor John Wyndham
(John Wyndham Parkes Lucas Beynon Harris)
Titel Wem gehört die Erde?
Ein utopisch-technischer Roman
Verlag Wilhelm Goldmann Verlag, München
VerlagsNr. 15
Jahr 1961
Originaltitel The Crysalids (GB: 1955)
Re-Birth (USA: 1955)
Originaljahr 1955
Übersetzer Tony Westermayr
Titelbild Eyke Volkmer
Nachdrucke - 1963: GOLDMANNS WELTRAUM TB # 020. NA, 183 S.
- 1988: SUHRKAMP TB # ("Phantastische Bibliothek" # 192). "Wiedergeburt". NA Goldmann, 173 S. 
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha
 Titelbild 

JOHN WYNDHAM
[ John Wyndham Parkes Lucas Beynon Harris (1903-1969) ]

WEM GEHÖRT DIE ERDE?

Ein utopisch-technischer Roman

Die Erde Tausende von Jahren nach einem Atomkrieg: Nur schmale Landstriche sind bewohnt, alles andere ist rakioaktiv verseucht. Die technisierte Welt von vorgestern ist den Menschen nur eine undeutliche Legende. Die Verwüstung der Erde wird als Strafgericht Gottes angesehen. Vielfach auftretende Mutationen bei Pflanzen, Tieren und Menschen gelten als Werk des Teufels und werden unbarmherzig vernichtet. Die Norm triumphiert.

Eine Gruppe von jungen Menschen mit telepathischen Fähigkeiten setzt sich in Widerspruch zur Gesellschaft und wird von ihr verfolgt, sie findet aber nach erregenden Abenteuern durch unerwartete Hilfe zur Freiheit, zu einem Leben ohne Intoleranz und Engstirnigkeit.

John Wyndham, der Autor dieser Erzählung, ist Engländer. Nach seinen Schul- und Ausbildungsjahren war er zuerst als Graphiker und Werbefachmann tätig. Er wurde dann Verwaltungsbeamter und wandte sich schließlich ganz seiner schriftstellerischen Tätigkeit zu. Seine Science-Fiction-Bücher sind schon in zehn Sprachen übersetzt worden.

WILHELM GOLDMANN VERLAG - MÜNCHEN

[ DEA | 1961 | 183 S. | 19,5 x 12,5 | Ln m. Deckellogo u. farb. ill. SU: DM 6,80 - Kt m. SU: DM 4,00 | Reihe "Goldmanns Zukunftsromane" Band Z 15 - herausgegeben von Dr. Herbert W. Franke ]