home daten infos links gästebuch datenbank
 
leihbuch,sf,sf-leihbuch,science fiction,zukunftsroman,utopischer roman,utopie,bibliografie,datenbank,bewin,gebrüder weiss,perry rhodan
 
  Verlag:  Auswahl löschen   Suchbegriff: 
  Autor:  Auswahl löschen   Begriff suchen: 
  Serie:  Auswahl löschen      
  Grafiker:  Auswahl löschen  
  Übersetzer:  Auswahl löschen  
  Jahr:  Originaljahr:  Auswahl löschen
  Buch:   
erster Eintrag voriger Eintrag   5 von 5   nächster Eintrag letzter Eintrag

Serie Will Fox / Weltraumpiraten #15
Autor Mac Keen
(Verlagspseudonym)
Titel Todesboten
Verlag Reihenbuch-Verlag GmbH
Frankfurt am Main
VerlagsNr. 148
Jahr 1954
Titelbild Rolf Wansart
Das (c) der Texte und Titelbilder liegt
bei den Verlagen, Autoren und Künstlern
Daten zuletzt bearbeitet
von
Alfred Beha
 Titelbild 

WELTRAUMPIRATEN | Band # 15

MAC KEEN
[ ungelöstes (Verlags) Pseudonym ]

TODESBOTEN

Jetzt rächt es sich, daß James Hunt den gefürchteten Verschwörer Li Fu noch immer nicht dingfest machen konnte. - Eine irdische Weltraumexpedition unter der Leitung des Captain James Hunt und seines Freundes Norbert Wells wird beauftragt, den Angriffen der Ganymedleute in jedem Fall entgegenzuarbeiten, gleichgültig gegen welchen Stern sie sich auf richten mögen.

Die Expedition landet auf dem Kleinplaneten Lakmos. Hier treffen sie mit rätselhaften Schmetterlingswesen zusammen, die den Fremden zunächst mit größtem Mißtrauen entgegenkommmen, besonders da Cox, der Steuermann des Weltraumschiffs, eines dieser Wesen durch einen Metallstrahl getötet hat.

Die Schmetterlingswesen des Kleinplaneten Lakmos beherbergen seit einigen Monaten einen Gast, und sie haben keine Ahnung, um wen es sich hier in Wirklichkeit handelt. Sie wissen auch nichts von dem zweiten Fremden, der schon wochenlang in der Hauptstadt lebt.

Endlich gelingt es James Hunt, den Großen Weisen von Lakmos über die drohende Gefahr aufzuklären, doch da ist es schon zu spät; geheimnisvolle Vorgänge auf dem Kleinplaneten stürzen die Schmetterlingswesen in tiefste Ratlosigkeit, und dann tritt jene Katastrophe ein, die Lakmos an den Rand des Verderbens treibt. Ein Teil der Planetenwesen gerät in das Wirkungsfeld der Ganymedstrahlen und wird vernichtet, Panik bricht aus.

Es gelingt zwar den irdischen Weltraumfahrern, das Schlimmste von Lakmos abzuwenden, dennoch, die Gegenmaßnahemn wurden zu spät getroffen. Als eine unbekannte Rakete den Kleinplaneten verläßt, kann es keinen Zweifel mehr geben: Der Mann, der immer wieder die kosmische Ordnung stören wird, konnte auch diesmal entkommen.

REIHENBUCH-VERLAG GMBH. FRANKFURT AM MAIN -FRANKFURT AM MAIN UND ZÜRICH

[ OA | 1954 | 256 S. | 19 x 13,5 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 6,80 | Reihe "Weltraumpiraten" (Band # 15) | mit Werbung für diese Reihe auf dem hinteren Buchdeckel | Titelbildgestaltung: Rolf Wansart, Frankfurt am Main ] +

[ Reihenbezeichnung:

  • Band 1-10:
    "WILL FOX - Der Weltraum-Pirat"
  • Band 11-12:
    "WELTRAUMPIRATEN" (Buch-Vorderseite)
    "WILL FOX - Der Weltraum-Pirat" (Buch-Rückseite)
  • Band 13-18:
    "WELTRAUMPIRATEN"
  • Bis Band 13 - dem letzten von K. Merten (= Hanns Kurth) geschriebenen Band der Reihe - ist "Will Fox" Akteur der Reihe. ]