home daten infos links gästebuch datenbank
 
leihbuch,sf,sf-leihbuch,science fiction,zukunftsroman,utopischer roman,utopie,bibliografie,datenbank,bewin,gebrüder weiss,perry rhodan
 
Samstag, 03. Dezember 2016
Stand der Daten
180 Verlage
416 Autoren
1518 Bücher
72 Serien
1505 Titelbilder
1509 Klappentexte
z.Zt. online:
Leihbuch-Fans: 2
Die populärsten Einträge
1. Frank Berning
Das Geheimnis der schwarzen Planeten
2. Frank Berning
Fluch der Verbannung
3. Wayne Coover
Tödliche Sterne
4. Heinz Gartmann
Raketen von Stern zu Stern
5. Hanns Kurth
Die Stimme aus dem Nichts
6. Alan E. Nourse
Wenn das Grauen kommt
7. Gert Sandow
Venus-Bakterien
8. Karl Herbert Scheer
Raumschlacht im Wega-Sektor
9. W. W. Shols
3 Sonnen für Terra
10. A. E. van Vogt
Welt der Null-A
 

Zukunftsromane aus der Leihbücherei

Leihbücher (vor allem Krimis, Liebesromane, Western - und eben auch "Zukunftsromane", wie man damals noch zu Science Fiction sagte) gab es in Deutschland etwa zwischen 1950 und 1970. Etwa 1000 Zukunftsromane wurden damals als Leihbücher veröffentlicht.

Diese Schwarten in den grellbunten (Supronyl-) Einbänden, gedruckt auf dickem billigen Papier, eigens für die damals populären kommerziellen Leihbüchereien hergestellt, waren mitunter von schriftstellerisch zweifelhafter Qualität, haben aber heute einen gewissen Nostalgiewert und werden daher immer noch gern gelesen, gesammelt und auf eBay gehandelt.

Hier mehr zur Geschichte der Science-Fiction in gewerblichen Leihbüchereien.


Die Science Fiction-Leihbuch-Datenbank

Die Datenbank enthält vollständige, umfangreiche Daten zu allen SF-Leihbüchern im engeren Sinn. Dazu kommen noch Daten von SF-Büchern, die damals zwar häufig in Leihbüchereien gehandelt, aber nicht eigens dafür hergestellt wurden (z.B. Bücher aus dem Weiss-Verlag oder aus dem Goldmann-Verlag).

Neben den eigentlichen Zukunftsromanen enthält die Datenbank auch Bücher aus SF-Grenzbereichen, vor allem Abenteuer- oder Gruselromane mit SF-Elementen. Diese Bücher machen etwa 15-20% des Datenbestandes aus.

Die SF-Leihbuch-Datenbank-Website wurde im Jahr 2004 programmiert und dann nach und nach von vielen Leihbuch-Fans mit Daten, Titelbildern und Inhaltsangaben (Klappentexten) gefüllt.

Den weitaus größten Beitrag leistete der 2016 verstorbene SF-Spezialist Alfred Beha. Er vervollständigte die bibliografischen Daten mit großer Sachkenntnis und wissenschaftlicher Detailtreue. Ihm sind auch die meisten der vielen wunderbaren Buchcover-Scans in guter Qualität zu verdanken. Dank seines Einsatzes ist diese Datenbank nun vollständig.








Rechte

Die Rechte an Klappentexten und Abbildungen liegen natürlich bei den entsprechenden Verlagen, Autoren und Künstlern. Leider existieren die Verlage schon lange nicht mehr und die Künstler sind bedauerlicherweise bis auf Ausnahmen anonym geblieben und unauffindbar. Ich wäre für Hinweise sehr dankbar!


Copyright und Nutzung dieser Datenbank

Falls Sie einzelne Bilder, Texte oder bibliografische Daten aus dieser Datenbank nutzen wollen (um z.B. auf eBay Leihbücher zu verkaufen), so bitten wir darum, dabei deutlich auf die SF-Leihbuch-Datenbank hinzuweisen.

Falls die hier gesammelten Daten für umfangreichere oder gar kommerzielle Zwecke genutzt werden sollen (z.B. für ein Buch, eine Website oder eine andere Veröffentlichung), bitte nicht ohne unsere schriftliche Erlaubnis.




Impressum

Programmierung: Michael Peters, Neuensaaler Str. 35, D-51515 Kürten


Disclaimer

Ich distanziere mich vorsorglich von allen verlinkten Seiten - sicherheitshalber auch gleich noch vom Inhalt meiner eigenen Seiten - ansonsten, falls es jemanden interessiert, hier ein
detaillierter Disclaimer

 
WOLF DETLEF ROHR
[ (1928-1981) · alias Wayne Coover · alias Allan Reed ]

BRÜCKEN INS ALL
Zukunftsroman

Die Welt des 22. Jahrhunderts ist eine andere Welt als die heutige. Die Technik hat gewaltige Fortschritte gemscht. Dem Menschen sind kühne Vorstöße in das All geglückt. Einer kleinen Gruppe von Forschern nd Technikern ist nach langen Vorbereitungen eine Landung auf dem Mars gelungen.

In einem einsam gelegenen Laboratorium in den Ausläufern des Uinta Gebirges starrt ein Mann mit brennenden Augen auf die Skala zwischen den Verstärkerröhren. Dr. Cashly ist einer der führenden Wissenschaftler Amerikas. Er hat sich die Überholung der Lichtgeschwindigkeit zum Ziele gesetzt. Unermüdlich arbeitet er an neuen Versuchen. Er ahnt nicht, daß zerstörerische Kräfte am Werk sind, die seine Arbeit vernichten wollen.

In seinem Haus, nur wenige Minuten vom Versuchslaboratorium entfernt, lebt seine mürrische, stets unzufriedene Frau. Sie steht unter dem Einfluß eines Mormonenpriesters. George Cashly aber lebt in seiner Welt der Arbeit, ihm zur Seite seine junge Assistentin Gwendolyn.

Fremd und faszinierend zugleich ist das Leben in den großen Städten, das Leben im 22. Jahrhundert, das sich in Ankara und Washington abspielt. Doch der Mensch ist der gleiche geblieben in seinem Lieben und seinem Hassen, seinen Forschungen und Verschwörungen.

Impressum: Günther Netsch Verlag, Osnabrück · Alle Rechte vorbehalten · Erste Auflage 1952 · Umschlagzeichnung: Michael Viertel · Dieses Buch erscheint als 114. Band in der großen Reihe DIE BUNTEN BÜCHER im GÜNTER NETSCH VERLAG · Gesamtherstellung: Kleins Druck- und Verlagsanstalt GmbH., Lengerich (Westf.) · NETSCH bringt immer spannende Romane von Format.

GÜNTER NETSCH VERLAG · OSNABRÜCK

[ OA | 1952 | 255+1 = 256 S. | 19 x 13 | Farb. ill. Supronyl m. SU: DM 7,80 ] +

[ TG Katalog-81 | Illmer-215 | Serowy # 1032-3 | dnb+ ]

Klappentext des W. D. Rohr-Taschenbuchs:

  • In einem abgelegenen Laboratorium in der Einöde des Uinta Gebirges arbeitet Dr. Cashly unermüdlich an seinen neuen Versuchen. Dr. Cashly, der zu den führenden Wissenschaftlern Amerikas gehört, will die Zeit überlisten, denn er hat sich die Überholung der Lichtgeschwindigkeit zum Ziel gesetzt. Dr. Cashlys Forschungsergebnisse erregen allgemeines Interesse. Raumfahrttechniker erwarten voller Hoffnung einen neuen Raumantrieb, mit dessen Hilfe sich interstellare Entfernungen mühelos überbrücken lassen - aber es gibt auch Kräfte, die Dr. Cashlys Lebenswerk zu vernichten trachten.


  •